Derzeit
1080
Wörter
Facebook-Symbol

Manifest

Liebe Wortfreunde,

es gibt so schöne Wörter. Reich an Bedeutung, geschmückt mit einer klangvollen Aussprache und einer langen Ahnenkette. Manche Wörter sind bis in die Zeiten der Völkerwanderungen zurückverfolgbar. Und doch dürfen sie nicht überleben. Sie werden einfach vergessen. Und werden nicht einmal standesgemäß beerdigt. Weil diese Wörter, so schön und würdevoll sie auch sind, niemanden haben, der für sie das Wort ergreift.

Doch das ändert sich jetzt. Hier auf diesem Portal Retropedia ist jedes Wort willkommen, das Gefahr läuft, vergessen zu werden. Dabei geht es sowohl um deutsche Wörter als auch um solche mit dem sogenannten Migrationshintergrund. Also Fremdwörter, Lehnwörter, ebenso wie eingedeutschte Anglizismen, Gallizismen oder Russismen. Denn aufgrund der geografischen und politischen Gegebenheiten haben schon immer andere Wörter die deutsche Sprache bereichert. Sie alle sollen nun Einlass in eine umfangreiche Sammlung zum Mitmachen werden, die beste und größte ihrer Art. Dabei ist es uns wichtig, die Wörter nicht nur zu bewahren, sondern wieder zu benutzen. Vielleicht erscheint heute manches Wort in einem anderen Licht, so wie es auch im Laufe der Zeit schon Wandlungen erlebt hat. Zum Beispiel das Fräulein. Im Mittelhochdeutschen galt sie als eine junge Frau vornehmen Standes (vrouwe). Daraus wurde dann eine titelähnliche Anrede für eine unverheiratete weibliche Person, aus welcher sich eine abwertende Bezeichnung für eine verhuschte Person bildete, die keinen Mann gefunden hat. Und heute steht ihr das glasklare, eigenwillige Fräulein Smilla aus „Fräulein Smillas Gespür für Schnee" von Peter Hoeg gegenüber.

Also liebe Wortfreunde: Bitte keine Wörter mehr wegschmeißen. Gebt sie uns. Jeder, der ein paar Worte im Oberstübchen rumliegen hat, die er nicht mehr braucht, darf sie hier abladen, bzw. hochladen. Und wenn es gleich noch eine Erklärung dazu gibt, was das Wort mal bedeutet hat, umso besser. Wenn nicht, wird sich jemand anders finden, der dem Wort zu seinem Ruhm zurück verhilft.

Retropedia, das Naturschutzreservat für fast vergessene Wörter!